eDesk logo

Zendesk und Shopify – funktioniert das?

Zuletzt aktualisiert Dezember 7, 2023 4 min zu lesen
Inhalt

Diesen Artikel teilen

Das Verständnis der Integrationslandschaft zwischen Kundenservice-Plattformen und eCommerce-Lösungen wie Shopify ist für jedes Online-Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Vielleicht fragen Sie sich, ob Zendesk, einer der führenden Anbieter von Kundenservice-Software, eine nahtlose Integration mit Shopify bietet. Es ist erwähnenswert, dass Zendesk und Shopify integriert werden können, um Kundendaten und die Verwaltung von Support-Tickets zusammenzuführen. Das bloße Wissen, dass diese Plattformen miteinander verbunden werden können, bietet jedoch noch keine vollständige Lösung für die Herausforderungen, mit denen Unternehmen häufig konfrontiert sind.

Ist Zendesk mit Shopify integriert?

In der Regel haben Unternehmen mit fragmentierten Kundendaten zu kämpfen, die über mehrere Plattformen verstreut sind. Diese unzusammenhängende Struktur führt dazu, dass die Mitarbeiter zwischen verschiedenen Systemen hin- und herwechseln müssen, um relevante Kundeninformationen abzurufen, was nicht nur zeitaufwändig, sondern auch fehleranfällig ist. Zendesk löst dieses Problem, indem es den Zugriff auf Shopify-Daten innerhalb seiner Plattform ermöglicht: Ist dies die effizienteste und flexibelste Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen?

Unsere Plattform bietet beispielsweise Integrationen mit Shopify, die nicht nur das Ticketing und die Kundendaten rationalisieren, sondern auch fortschrittliche Merkmale wie KI-gesteuerte Vorschläge und Multi-Channel-Support direkt vom Dashboard aus bieten. Ob durch eine unserer mehr als 200 nativen Integrationen, wir möchten Ihnen ein kohärentes und effizientes Kundenservice-Erlebnis bieten, das perfekt auf Ihre Unternehmensziele abgestimmt ist. Zendesk bietet zwar eine Shopify-Integration, aber es ist wichtig, die Merkmale zu erkunden und zu vergleichen, um die beste Lösung für Ihren Betrieb zu finden.

TLDR

  • Zendesk bietet eine Integration mit Shopify, um Kundendaten und die Verwaltung von Support-Tickets zu zentralisieren. Es kann jedoch sein, dass sie nicht flexibel genug ist, um sich an komplexe oder einzigartige Kundendienstabläufe anzupassen.
  • Die Zendesk-App für Shopify hat einige Einschränkungen, darunter eine starre Reihe von vordefinierten Konfigurationen und die Gefahr der Anbieterbindung, da sie Daten innerhalb des Zendesk-Ökosystems zentralisiert.
  • Eine Alternative zur nativen Integration ist die Verwendung von Zapier, einem Tool eines Drittanbieters, das mehr Anpassungsmöglichkeiten und Kontrolle über die Interaktion zwischen Shopify und Zendesk bietet, aber möglicherweise technisches Know-how und Einrichtungszeit erfordert.
  • Zendesk ist nicht speziell auf eCommerce-Unternehmen zugeschnitten. Es fehlen Merkmale wie native Marketplace-Integrationen für Plattformen wie Amazon, eBay und Walmart sowie ein Smart Posteingang für zentralisierte Kundenanfragen.
  • Im Vergleich dazu bietet eDesk Merkmale, die explizit für den eCommerce entwickelt wurden, einschließlich modernster KI-Funktionen für die Automatisierung von Aufgaben und das Verständnis der Kundenstimmung, was es für Shopify-Verkäufer potenziell praktischer und kostengünstiger macht.

Wie funktioniert Zendesk mit Shopify?

Es gibt 2 Hauptmöglichkeiten für die Integration von Shopify und Zendesk

  • Native Zendesk-Anwendung
  • Zapier verwenden

Im Folgenden werden die einzelnen Optionen näher erläutert.

Integration von Zendesk über die Shopify-App

Die Zendesk-App für Shopify verspricht zwar Benutzerfreundlichkeit durch einen unkomplizierten Installationsprozess, hat aber auch ihre Grenzen. Ein großer Nachteil ist die Starrheit bei der Anpassung. Die App bietet nur eine begrenzte Anzahl von vordefinierten Konfigurationen und ist nicht flexibel genug, um sich an komplexe oder einzigartige Kundenservice-Workflows anzupassen. Dies kann für Unternehmen, die eine Lösung suchen, die sich vollständig an ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen kann, problematisch sein.

Darüber hinaus zentralisiert die Zendesk Shopify-App vor allem die Kundendaten innerhalb der Zendesk-Oberfläche. Das mag zwar bequem erscheinen, kann aber auch eine Abhängigkeit vom Zendesk-Ökosystem für den Kundenservice schaffen. Für Unternehmen kann es schwierig sein, auf eine andere Kundendienstlösung zu migrieren oder zusätzliche Tools zu integrieren, was zu einer Bindung an einen bestimmten Anbieter führt.

Und schließlich sind Merkmale wie Live-Chat und automatisierte Ticket-Erstellung in der heutigen Softwarelandschaft für den Kundenservice eher Standard. Die App bietet keine einzigartigen oder innovativen Merkmale, die sie von anderen Wettbewerbern auf dem Markt abheben. Unternehmen, die auf der Suche nach einem umfangreicheren oder maßgeschneiderten Angebot sind, werden die Zendesk Shopify App daher möglicherweise als unzureichend empfinden.

Zapier zur Verbindung von Shopify und Zendesk verwenden

Eine weitere Option für die Verbindung von Shopify und Zendesk ist Zapier, ein Automatisierungstool eines Drittanbieters, das den Datenfluss zwischen verschiedenen Apps und Diensten erleichtert. Um diese Integration einzurichten, müssen Benutzer einen “Zap” erstellen, der aus einem “Auslöser” in Shopify und einer “Aktion” in Zendesk besteht. So könnte beispielsweise eine neue Bestellung in Shopify die Erstellung eines neuen Tickets in Zendesk auslösen.

Zapier bietet mehr Anpassungsmöglichkeiten als die native Zendesk-App. Mit Zapier können Sie genauere Bedingungen festlegen, wann und wie Daten zwischen Shopify und Zendesk übertragen werden sollen. Dies ist besonders nützlich für Unternehmen mit einzigartigen oder komplexen Arbeitsabläufen, die von der standardmäßigen Zendesk Shopify-App nicht vollständig abgedeckt werden können. Sie können z. B. einen Zap einrichten, der eine Follow-up-E-Mail über Zendesk nur dann sendet, wenn eine Bestellung einen bestimmten Betrag überschreitet oder wenn ein bestimmtes Produkt gekauft wird.

Der Nachteil bei der Verwendung von Zapier ist, dass es möglicherweise etwas mehr technisches Know-how und Einrichtungszeit erfordert. Für Unternehmen, die ein höheres Maß an Anpassung und Kontrolle über die Interaktion zwischen ihrer eCommerce-Plattform und ihrer Kundendienstsoftware benötigen, bietet Zapier jedoch eine leistungsstarke und flexible Alternative.

Sie möchten Zendesk Alternativen vergleichen – > Die 11 besten Zendesk Alternativen

Ist Zendesk eine praktische Option für Shopify-Verkäufer?

Zendesk wird oft als universelle Kundenservice-Lösung angesehen, die sich an verschiedene Arten von Unternehmen richtet. Seine umfangreichen Merkmale können zwar für viele Branchen von Vorteil sein, aber es ist nicht speziell auf eCommerce-Unternehmen wie Shopify-Verkäufer zugeschnitten. Diese Einschränkung wird deutlich, wenn man bedenkt, dass Zendesk keine nativen Marketplace-Integrationen für Plattformen wie Amazon, eBay und Walmart besitzt. Um diese Lücke zu schließen, müssen die Verkäufer häufig auf Anwendungen von Drittanbietern zurückgreifen, was nicht nur die Einrichtung erschwert, sondern auch zusätzliche Kosten für die Integration verursacht. Das Fehlen einer nahtlosen Integration kann ein Stolperstein für Verkäufer sein, die eine optimierte Kundenbetreuung über mehrere Vertriebskanäle hinweg anstreben.

Eine weitere wesentliche Einschränkung von Zendesk ist das Fehlen des Smart Posteingangs, eines wichtigen Merkmals für den Kundenservice im eCommerce. Ein Smart Posteingang zentralisiert alle Kundenanfragen von verschiedenen Plattformen und bietet eine ideale, auf die Bedürfnisse eines eCommerce-Unternehmens zugeschnittene Ansicht. Ohne dies kann die Verwaltung von Kundeninteraktionen auf Shopify und anderen Marktplätzen umständlich und ineffizient werden.

Auf der anderen Seite bietet eDesk Merkmale, die explizit für eCommerce-Verkäufer konzipiert sind. Eines seiner Alleinstellungsmerkmale sind seine hochmodernen KI-Funktionen. Unsere KI-Funktionen sind in jedem Plan enthalten und helfen Unternehmen dabei, sich wiederholende Aufgaben zu automatisieren, dringende Probleme zu eskalieren und sogar die Stimmung der Kunden zu verstehen. Dies erleichtert die zeitnahe und kontextbezogene Kundenbetreuung, die in der schnelllebigen Welt des eCommerce von entscheidender Bedeutung ist. Der Kontrast wird deutlich, wenn man auf den eCommerce spezialisierte Lösungen wie eDesk mit generalistischeren Plattformen wie Zendesk vergleicht. In Anbetracht dieser Punkte könnte eDesk für Shopify-Verkäufer eine praktischere und kostengünstigere Lösung für ihre speziellen Bedürfnisse sein.

Suchen Sie nach weiteren großartigen Inhalten wie diesem? Im Folgenden haben wir eine Liste mit entsprechenden Ressourcen für Sie zusammengestellt