6 min read

Ihr eBay-Konto wurde gesperrt? So schalten Sie es schnell wieder frei!

Contents

Share this article

In dem Bemühen, seinen Ruf und seine Kunden zu schützen, werden immer häufiger eBay-Konten gesperrt. Für Verkäufer bedeutet dies eine Unterbrechung des Verkaufs und eine ganze Reihe von weiteren Problemen. Anders als bei Amazon ist es relativ schwer, bei eBay gesperrt zu werden. Aus diesem Grund sollten Sperrungen sehr ernst genommen werden.

Wurde Ihr eBay-Konto gesperrt? Finden Sie heraus, was schief gelaufen ist, und wie Sie es schnell wieder freischalten können.

Verschiedene Arten von eBay-Kontosperrungen

Wenn Ihr eBay-Konto gesperrt ist, können Sie weder verkaufen, bieten noch Kunden kontaktieren. Sie können sogar Verkäufe verlieren, wenn Käufer Gebote zurückziehen.

Nicht alle eBay-Kontosperrungen sind jedoch gleich schwerwiegend. Nachfolgend führen wir die drei möglichen Kontosperrungen auf.

1. Vorübergehende Kontosperrung

Wenn Ihr Konto vorübergehend gesperrt wurde, keine Panik. Dies ist in der Regel ein Zeichen, dass es zu einer kleineren Panne gekommen ist.

Vorübergehende Sperrungen werden häufig durch Zahlungsprobleme oder die Notwendigkeit der Überprüfung Ihrer Kontodaten verursacht. Sobald Sie das Problem behoben haben, wird Ihr Konto wieder freigeschaltet. Sie sind im Handumdrehen wieder im Geschäft!

2. Kontoeinschränkungen

Wenn Ihre Verkäufer-Leistungskennzahlen nicht den Anforderungen entsprechen, kann eBay Verkaufseinschränkungen über Ihr Konto verhängen.

Das kann dazu führen, dass Sie bestimmte Produkte nicht einstellen können oder eBays „Beste Ergebnisse“-Position verlieren. Diese Einschränkungen haben das Ziel, Ihre Verkäufe einzuschränken, bis sich Ihre Kennzahlen und Ihr Servicestandard wieder gebessert haben. eBay will Sie nicht komplett sperren. Aber es will verhindern, dass zu viele Käufer Gefahr laufen, dass ihre Bestellung verspätet versandt oder storniert wird.

Verkäufer sollten dies als Alarmsignal betrachten. Wenn Sie sich nicht verbessern, kann es sein, dass Ihr Konto komplett gesperrt wird.

3. Vollständige Sperrung

eBay kann Konten für sieben, zehn, 30 Tage oder sogar für immer sperren! Eine vollständige Sperrung ist üblicherweise Folge eines ernsthaften Verstoßes gegen eBays Regeln und Grundsätze.

Es kann hierzu auch kommen, wenn Sie Anforderungen dauerhaft nicht erfüllen. Meist ergreift eBay diese Maßnahme, nachdem einige Verwarnungen ausgesprochen wurden. Manchmal reicht jedoch schon ein Fall eines extrem schlechten Kundenservice aus, um gesperrt zu werden.

Je nach Schwere Ihres Regelverstoßes können Ihre Angebote vorzeitig beendet werden. Manchmal können sogar Angebotsgebühren verfallen.

Eine Kontosperrung kann auch dazu führen, dass eBay weitere Konten, die mit Ihrer Familie verknüpft sind, schließt. Wenn Sie bereits mehrere Warnungen erhalten haben oder Ihr Konto bereits mehrmals eingeschränkt wurde, kann dies Ihre letzte Chance sein, eine Wende herbeizuführen, bevor Sie für immer bei eBay gesperrt werden.

Warum wurde mein eBay-Konto gesperrt?

Wenn eBay ein Konto sperrt, wird der Verkäufer hierüber in der Regel per E-Mail informiert. In den meisten Fällen werden detaillierte Angaben gemacht, was Sie falsch gemacht haben und wie lange die Sperrung andauern wird. Gelegentlich wird Ihnen auch mitgeteilt, welche Schritte Sie unternehmen müssen, um wieder verkaufen zu können. (Haben Sie keine E-Mail erhalten, überprüfen Sie Ihre Nachrichten unter Mein eBay.)

Gründe für die Sperrung variieren und können von versäumten Gebühren bis hin zu ernsthaften Verstößen gegen eBays Grundsätze reichen. Erst kürzlich hat eBay Hunderte von Konten wegen Wucher während der Corona-Pandemie gesperrt.

Nachfolgend finden Sie sieben Gründe, die zu einer Kontosperrung führen können:

1. Ausstehende Zahlungen

Wenn Sie eBay Verkäufergebühren oder Käufer-Rückerstattungen, die in Ihrem Namen überwiesen wurden, schulden, so kann dies zu einer vorübergehenden Sperrung Ihres Kontos führen. 

Um die ausstehenden Beträge zu begleichen, müssen Sie möglicherweise eine Einmalzahlung leisten. Anderenfalls sollten Sie überprüfen, ob Ihre automatische Bezahlmethode abgelaufen ist.

2. Verspäteter Versand von Bestellungen

Ein verspäteter Versand geht ganz und gar nicht. Wenn Sie einen Artikel nach Ihrer angegebenen Bearbeitungszeit versenden oder dieser erst nach dem voraussichtlichen Liefertermin eintrifft, fließt dies in die Beurteilung Ihrer Verkäuferleistung ein und kann zu der Sperrung Ihres eBay-Kontos führen.

eBay toleriert Verspätungen bei bis zu 7 % Ihrer Bestelllungen. Seien Sie also realistisch, wenn Sie Lieferzeiten für Ihre Angebote angeben und befolgen Sie die bewährten Praktiken für den eBay-Versand.

3. Eine hohe Transaktionsmängelquote

Eine weitere Leistungskennzahl, die Sie im Blick behalten sollten, ist Ihre Mängelquote, die maximal 2 % betragen sollte.

Diese Kennzahl bezieht sich nicht auf defekte Produkte. Sie bezieht sich auf die Anzahl der Transaktionen, die ein Verkäufer aufgrund von ausverkauften Lagerbeständen oder anderen Problemen stornieren musste. Tun Sie Ihr Bestes, Ihre Angebote aktuell zu halten und stornieren Sie Bestellungen nur, wenn es sich wirklich nicht vermeiden lässt.

4. Versäumnis, Käuferbeschwerden zu lösen

Wenn sich ein Kunde wegen eines Problems an Sie wendet (über Mein eBay), antworten Sie umgehend und höflich – selbst, wenn er unverschämt ist.

Sollte der Kunde eBay wegen des Problems einschalten und Sie werden für das Problem verantwortlich gemacht, kann sich dies negativ auf Ihre Leistungskennzahlen auswirken. Nach eBays Regeln dürfen nur 0,3 % der Fälle ohne eine Klärung geschlossen werden. Eine ausgezeichnete Kundenservicestrategie zu haben, kann diese Kennzahl auf ein Minimum beschränken und eine unnötige Einschaltung von eBay bei Beschwerden verhindern.

5. Manipulation von Kennzahlen

Wenn Sie es schaffen, dass Ihre Kennzahlen gut dastehen, werden Sie viele zufriedene Kunden haben, und wer weiß, vielleicht werden Sie sogar zu einem Verkäufer mit Top-Bewertung.

Um zu diesem Punkt zu gelangen, sollten Sie jedoch nichts Verrücktes unternehmen. Wenn Sie versuchen, Ihre Kennzahlen zu manipulieren, kann dies zu einer Sperrung führen. Bedrängen Sie Kunden niemals, eine Bewertung zu ändern oder zu hinterlassen. Werfen Sie stattdessen einen Blick in unseren Leitfaden, wie Sie negative eBay-Bewertungen entfernen können.

6. Einstellen verbotener Artikel

Dies mag offensichtlich sein, doch manchen Verkäufern ist vielleicht nicht klar, dass bestimmte Produkte nicht erlaubt sind. eBay hat eine lange Liste an beschränkten und verbotenen Artikeln, einschließlich:

  • Drogen und Alkohol
  • Die meisten lebenden Tiere
  • Gefährliche, gefälschte und minderwertige Produkte
  • Zurückgerufene Artikel

7. Verwendung von falschem Inhalt in Ihren Angeboten

Anstößiges Material oder Hassrede sind auf eBay niemals erlaubt. Ebenso wenig Stockfotos oder urheberrechtlich geschütztes Material.

Manchmal ist es jedoch leicht, in die Falle zu tappen. Viele Verkäufer im englischsprachigen Raum wurden zum Beispiel bereits gesperrt, weil Sie Markennamen wie „Velcro“ wie Gattungsbegriffe verwendeten. Glücklicherweise ist es unwahrscheinlich, dass dies zu einer längeren Sperrung führt.

Stellen Sie sicher, dass Sie keine irreführenden Angebote einstellen
Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtigen Inhalte in Ihre Angebote aufnehmen, um eine Sperrung Ihres eBay-Kontos zu vermeiden.

Join our newsletter and get top eCommerce content straight to your inbox.

Mein eBay-Konto wurde gesperrt: Wie schalte ich es frei?

Bevor Sie Maßnahmen ergreifen, überprüfen Sie, ob Ihre Sperrungsmitteilung tatsächlich echt ist. Wenn Sie sie aus heiterem Himmel erhalten, könnte sie gefälscht sein!

Achten Sie auf Betrugsmails

Um sicherzustellen, dass die Mitteilung wirklich von eBay stammt, gehen Sie zu Ihrem Konto und überprüfen Sie Ihre Nachrichten, ob Sie dort auch eine Mitteilung erhalten haben. Sie können Ihren Status auch überprüfen, indem Sie auf „Konto“ unter „Mein eBay“ klicken.

Handelt es sich um eine gefälschte E-Mail, können Sie diese melden, indem Sie sie an [email protected] weiterleiten. Ist sie echt, befolgen Sie diese drei Schritte, um Ihr gesperrtes eBay-Konto freizuschalten.

Schritt 1: Finden Sie heraus, was passiert ist

Lesen Sie die Mitteilung sorgfältig durch. eBay wird Ihr Konto nicht freischalten, nur weil Sie einen wütenden Anruf tätigen.

Atmen Sie stattdessen tief durch und nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die Lage zu beurteilen. Wie bereits erwähnt, macht eBay häufig detaillierte Angaben, warum Sie gesperrt wurden. Wenn Sie glauben, dass ein Fehler vorliegt, können Sie Einspruch gegen die Entscheidung einlegen, indem Sie auf die Mitteilung antworten und den Fehler nachweisen. Anderenfalls können Sie zum nächsten Schritt weitergehen.

Zusätzlicher Hinweis: Wenn Sie ein Enterprise- oder Anchor-Abonnement haben, ist Support Teil des Service. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Kundenbetreuer, um sich beraten zu lassen.

Schritt 2: Beheben Sie das Problem

Sobald Sie das Problem identifiziert haben, sollten Sie das Problem direkt angehen.

Haben Sie urheberrechtlich geschützte Fotos oder Stockfotos verwendet, entfernen Sie das beanstandete Material. Waren Ihre Kennzahlen das Problem, befolgen Sie die oben genannten Ratschläge und ändern Sie Ihre Geschäftspraktiken.

Schritt 3: Kontaktieren Sie eBay

Sobald Sie diese Änderungen vorgenommen haben, rufen Sie eBay an. Haben Sie dabei Ihre eBay-ID und die Referenznummer Ihrer Kundensperrung zur Hand. Wenn Sie zeigen können, dass Sie Maßnahmen ergriffen haben, werden sie bereit sein, Ihren Antrag auf Freischaltung anzuhören.

Selbst wenn Ihre Sperrung nicht verkürzt wird und Sie sie aussitzen müssen. Zumindest haben Sie sich eine Struktur geschaffen, die verhindert, dass sie erneut gesperrt werden.

Wurden Sie allerdings auf unbestimmte Zeit gesperrt, wird eBay Ihre Einsprüche vermutlich für lange Zeit nicht anhören. In diesem Fall ist es am besten, den Fokus auf andere Marktplätze zu richten und dort einen Vertrieb aufzubauen, ehe Sie sich an eBay wenden.

Abschließende Überlegungen

Eine eBay-Kontosperrung ist niemals eine gute Sache. Sie kann Ihnen jedoch den fehlenden Motivationsschub geben, Ihre Leistung zu verbessern.

Sie können den Stress und den Umsatzverlust, der mit einer Kontosperrung einhergeht, vermeiden, indem Sie sich ganz einfach auf einen großartigen Service konzentrieren. Obwohl es sicher auch hilfreich ist, eBays Grundsätze für Verkäufer zu lesen!

Related Posts

See our Privacy Notice for details as to how we use your personal data and your rights.

Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.