neu
Ava, der virtuelle KI-Agent für Multichannel-E-Commerce. Versuchen Sie es heute →.
eDesk logo

Wie man einen Amazon Auto-Responder einrichtet

Zuletzt aktualisiert Dezember 21, 2023 7 min zu lesen
Inhalt

Diesen Artikel teilen

Das Navigieren auf dem geschäftigen Marktplatz von Amazon kann ebenso aufregend wie anspruchsvoll sein, vor allem für Verkäufer, die sich abheben wollen. In diesem weiten Meer aus hartem Wettbewerb und flüchtiger Kundenaufmerksamkeit kann die Kommunikation Ihre Marke über Wasser halten. Hier wird die Beherrschung der Kunst der automatischen Amazon-Responder entscheidend – eine Lebensader, die Sie mit Ihren Kunden verbindet und sicherstellt, dass kein einziger Schlag des Kundendienstes verpasst wird. Lassen Sie uns also gemeinsam auf diese Reise gehen und entdecken, wie nahtlos und wirkungsvoll die Einrichtung eines Auto-Responders für Ihr Unternehmen sein kann.

Einführung in Amazon Auto Responders

Was sind Amazon Auto-Responder?

Ein Amazon Auto-Responder ist ein Tool oder Merkmal, das typischerweise von Verkäufern auf der Amazon-Plattform verwendet wird, um automatisch auf Kundenanfragen, Nachrichten oder Bewertungen zu antworten. Diese Automatisierung ist besonders im eCommerce-Kundenservice nützlich, wo schnelle Antworten für die Pflege guter Kundenbeziehungen und die Gewährleistung eines hohen Serviceniveaus unerlässlich sind.

Warum sind Auto-Responder wichtig für den Verkauf auf Amazon?

In der wettbewerbsintensiven Landschaft des Online-Einzelhandels geht es beim Verkaufen auf Amazon nicht nur um die Auflistung von Produkten, sondern um die Schaffung von Erlebnissen, die bei den Käufern Anklang finden. Auto-Responder verstärken diese Erfahrungen, indem sie eine unmittelbare Kommunikation ermöglichen, die der moderne Verbraucher mittlerweile erwartet. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Schaffung von Vertrauen und Loyalität gegenüber Ihrer Marke, indem sie Bestellungen umgehend bestätigen, Hilfe anbieten, bevor Probleme auftreten, und die Beziehung zu den Käufern nach dem Kauf pflegen – so werden aus einmaligen Käufern Stammkunden.

Vorteile der Verwendung eines Amazon Auto Responders

Die Implementierung eines Auto-Responders in Ihre Amazon-Verkaufsstrategie bringt zahlreiche Vorteile mit sich:

  • Effizienz: Rationalisieren Sie sich wiederholende Aufgaben wie Auftragsbestätigungen oder Feedback-Anfragen effizient.
  • Zeitersparnis: Setzen Sie wertvolle Zeit frei, damit Sie mehr Energie auf wachstumsorientierte Aktivitäten wie die Beschaffung neuer Produkte oder die Optimierung von Angeboten verwenden können.
  • Verbesserte Antwortquoten: Schnelle Bestätigungen führen oft zu einem höheren Engagement der Kunden, die eher positives Feedback hinterlassen.
  • Professionalität: Ein einheitliches Auftreten in der Kommunikation erhöht die Glaubwürdigkeit und das professionelle Image Ihres Unternehmens.
  • Kundenzufriedenheit: Wenn Kunden sich während ihres gesamten Kaufprozesses gehört und wertgeschätzt fühlen, führt dies unweigerlich zu höheren Zufriedenheitsbewertungen – und das alles dank personalisierter, automatischer Kontaktpunkte.
  • Buy Box: Amazon Feedback-Bewertungen spielen eine große Rolle beim Gewinn der Buy Box. Amazon hat ein Bewertungssystem von 0-100 für jeden Verkäufer. Je höher Ihre Bewertung ist, desto größer sind Ihre Chancen, die Buy Box zu gewinnen.

Zu den Hauptfunktionen eines Amazon Auto-Responders könnten gehören:

  • Sofortige Quittierung von Kundennachrichten: Automatischer Versand einer Bestätigungsnachricht, wenn ein Kunde den Verkäufer kontaktiert. Dies kann dem Kunden die Gewissheit geben, dass er seine Nachricht erhalten hat und sie bearbeitet wird.
  • Häufig gestellte Fragen (FAQs): Beantwortung häufig gestellter Fragen auf der Grundlage einer vorgegebenen Liste von FAQ. Dies kann Informationen über Produktdetails, Versandzeiten, Rückgabebedingungen usw. umfassen.
  • Auftragsaktualisierungen und -benachrichtigungen: Automatische Benachrichtigung der Kunden über den Status ihrer Bestellung, z. B. wenn ein Artikel versandt wurde oder eine Verzögerung eingetreten ist.
  • Umgang mit Bewertungen und Feedback: Senden von Dankesnachrichten für positive Bewertungen oder proaktives Ansprechen von negativem Feedback.
  • Regelbasierte Antworten: Einige Auto-Responder ermöglichen anspruchsvollere Operationen, bei denen die Antworten auf der Grundlage bestimmter Regeln oder Auslöser (z. B. bestimmte Schlüsselwörter in der Nachricht eines Kunden) zugeschnitten werden.

Die Wahl des richtigen Auto-Responder-Tools

Wenn Sie in die faszinierende Welt des Online-Handels einsteigen, ist es wichtig, sich mit Tools auszustatten, die die Abläufe vereinfachen und Ihren Kundenservice verbessern. Ein Amazon Auto-Responder ist ein solches Tool – ein virtueller Helfer, der dafür sorgt, dass sich Ihre Kunden vom ersten Kauf an gehört und geschätzt fühlen.

Die Navigation durch das Angebot an Auto-Respondern, die für Amazon geeignet sind, kann oft wie eine Wanderung durch einen dichten Marktplatz erscheinen; einige stechen jedoch deutlicher hervor als andere. FeedbackWhiz, eDesk und SellerLabs sind bekannte Namen, die in der Gemeinschaft der Verkäufer häufig genannt werden. Sie sind mit Merkmalen ausgestattet, die darauf ausgerichtet sind, häufige Probleme in der Verkäufer-Kunden-Kommunikation zu lösen.

FeedbackWhiz zeichnet sich beispielsweise durch seine Fähigkeit aus, E-Mails zu automatisieren und nahtlos um Bewertungen zu bitten, während eDesk mit seinen auf eCommerce ausgerichteten, KI-gestützten Automatisierungen und Integrationsmöglichkeiten, die über Amazon hinausgehen, auch andere Marktplätze, Webshops, soziale Kanäle, Logistik und mehr einbezieht. SellerLabs konzentriert sich auf die Benutzerfreundlichkeit mit einer klaren Schnittstelle, die neue Benutzer effizient durch die Einrichtungsprozesse führt.

Jede Software bringt etwas Einzigartiges auf den Tisch. Ihre Wahl wird bestimmen, wie effektiv Sie mit Ihren Amazon-Kunden kommunizieren, was für den Aufbau dauerhafter Beziehungen und die Sicherung von Folgeaufträgen auf dem heutigen wettbewerbsintensiven Markt unerlässlich ist.

Vergleich der Merkmale und Preise

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kosteneffizienz und Funktionsvielfalt ist bei der Auswahl eines Tools entscheidend:

  • FeedbackWhiz konzentriert sich auf die Verwaltung von Amazon-Bewertungen und bietet die Möglichkeit, automatisierte E-Mail-Sequenzen einzurichten, um Bewertungsanfragen auszulösen oder automatisch auf Kunden-Support-Anfragen zu antworten, um negative Bewertungen zu verhindern. Die Preise von FeedbackWhizz sind nach dem E-Mail-Volumen gestaffelt und beginnen bei 20 Dollar pro Monat für 2000 E-Mails und Bewertungsanfragen, was kleineren Verkäufern einen Einstieg in die Automatisierung ermöglicht.
  • eDesk hingegen positioniert sich als Allround-Lösung für den Kundensupport bei Amazon und überall sonst, wo Sie verkaufen. Im Gegensatz zu FeedbackWhiz bietet eDesk mehr als nur automatische Antworten. eDesk unterstützt Multichannel-Verkäufer mit zentralisiertem Kundensupport-Management, marktführenden Tools für die Zusammenarbeit von Agenten und KI-gestützten Einblicken und Tools, die eine vierfache Effizienzsteigerung in Ihrer gesamten Supportfunktion bewirken können. eDesk bietet nicht nur eine vollständige Suite von Kundensupport-Merkmalen für Amazon und andere Unternehmen, sondern auch die flexibelste Preisgestaltung auf dem Markt mit einer Reihe von ticketbasierten, benutzerbasierten und unternehmensweiten Plänen mit Add-ons.
  • SellerLabs wurde ausschließlich für Amazon-Verkäufer entwickelt, um ihre Amazon-Shops aufzubauen und zu erweitern. Nutzer können das Kommunikationszentrum nutzen, um Bewertungsanfragen per E-Mail zu automatisieren und von anderen Lösungen wie SEO und Werbung für Amazon zu profitieren. Die Preise beginnen bei 49 $ pro Monat und steigen je nach Ihren jährlichen 3P-Verkäufen auf Amazon.

Während die Preisstrukturen variieren – einige entscheiden sich für Pauschalgebühren, andere staffeln die Preise je nach Nutzung oder Umsatzschwelle -, ist es unerlässlich, eine gründliche Bewertung der Merkmale vorzunehmen und zu prüfen, inwieweit sie Ihren aktuellen und zukünftigen Geschäftsanforderungen entsprechen.

Faktoren, die bei der Auswahl eines Auto-Responder-Tools zu berücksichtigen sind

Bevor Sie sich für einen bestimmten Dienst entscheiden, sollten Sie mehrere Faktoren abwägen:

  1. Skalierbarkeit: Die Lösung sollte mit dem Wachstum Ihres Unternehmens mitwachsen, ohne dass Sie an eine Grenze stoßen, die kostspielige Upgrades oder Migrationsprobleme nach sich zieht.
  2. Leichte Integration: Achten Sie auf eine intuitive Verknüpfung mit den Amazon-Systemen, denn komplexe Einstellungen können zu längeren Ausfallzeiten führen – ein absolutes No-Go in immer geschäftigeren digitalen Kaufhäusern.
  3. Sicherstellung der Einhaltung von Vorschriften: Da Amazon strenge Kommunikationsregeln hat, sollten Sie sicherstellen, dass das von Ihnen gewählte Tool die Nachrichten automatisch innerhalb dieser Regeln hält.

Außerdem sollten Sie sich Gedanken über die Nutzererfahrung machen – nicht nur über Ihre eigene, sondern auch über die Ihrer Kunden. Denn wenn die Navigation oder die Anpassung für Sie als Verkäufer umständlich oder für die Käufer invasiv und spamartig ist, dann widerspricht das dem Ziel, die Zufriedenheit durch reaktionsschnelles Engagement zu erhöhen.

Die Berücksichtigung dieser Faktoren hilft Ihnen dabei, eine fundierte Entscheidung zu treffen – eine Entscheidung, die von strategischem Weitblick für potenzielle Wachstumsherausforderungen und dem Fokus auf die Bereitstellung eines erstklassigen Kundenerlebnisses geprägt ist.

Einrichten Ihres Amazon Auto-Responders mit eDesk

Die Einrichtung Ihres Amazon Autoresponders mit eDesk ist einfach und verbessert die Effizienz des Kundendienstes. Hier ist ein kurzer Leitfaden:

  1. Verbinden Sie Amazon mit eDesk: Melden Sie sich bei eDesk an, gehen Sie zu “Einstellungen” > “Kanäle”, wählen Sie “Amazon”, geben Sie die erforderlichen Daten ein und klicken Sie auf “Verbinden”. Stellen Sie sicher, dass die Details mit Ihrem Amazon-Verkäuferkonto übereinstimmen, um Probleme zu vermeiden.
  2. Erteilen Sie Berechtigungen: Erteilen Sie in Amazon Seller Central unter “User Permissions” den eDesk-API-Zugang und bestätigen Sie die Berechtigungen für Messaging, Bestellungssynchronisation und die Verwaltung von Rückgaben/Erstattungen.
  3. Einstellungen anpassen: Passen Sie die Einstellungen für die automatische Antwort in eDesk an Ihre geschäftlichen Anforderungen an. Legen Sie Regeln für die Automatisierung fest, die auf Auslösern wie Betreffzeilen, Schlüsselwörtern und Bestellstatus basieren. Personalisieren Sie Vorlagen mit kundenspezifischen Informationen und legen Sie Geschäftszeiten für die Beantwortung fest.
  4. Wirksame Botschaften verfassen: Kennen Sie Ihre Zielgruppe und definieren Sie Ziele für jedes Segment. Schreiben Sie überzeugende Betreffzeilen und ansprechende, personalisierte Inhalte. Fügen Sie klare CTAs und relevante Links ein.
  5. Planen und Verwalten: Versenden Sie automatisierte Nachrichten zu strategischen Zeitpunkten, z. B. nach dem Kauf oder nach der Auslieferung. Passen Sie die Antworten auf der Grundlage von Kundenfeedback an und nutzen Sie die Einblicke von eDesk zur kontinuierlichen Verbesserung.

Diese optimierte Einrichtung mit eDesk hilft, die Interaktionen mit Amazon-Kunden zu automatisieren, Zeit zu sparen und das Kundenerlebnis zu verbessern.

In unseren Support-Anleitungen finden Sie genauere Informationen zur Einrichtung von

Bewährte Praktiken für die Verwendung von Amazon Auto-Respondern

Eine effektive Strategie mit Amazon Auto-Respondern hilft nicht nur bei der Umwandlung von Leads und der Pflege von Kundenbeziehungen, sondern stellt auch sicher, dass Sie sich an die von Amazon aufgestellten Regeln halten und der Ruf Ihres Shops intakt bleibt. In diesem Abschnitt gehen wir auf einige wichtige Best Practices ein, mit denen Sie sicherstellen können, dass Ihre Botschaften jedes Mal ins Schwarze treffen, ohne gegen Richtlinien zu verstoßen oder Kunden durch Fehltritte zu verprellen.

Einhaltung der Politiken und Richtlinien von Amazon

Das Navigieren durch die Verkäuferrichtlinien von Amazon kann eine Herausforderung sein, ist aber für die Aufrechterhaltung eines guten Rufs auf der Plattform unerlässlich. Wenn Sie Ihren Auto-Responder einrichten:

  • Lesen und Verstehen: Machen Sie sich vor allem mit den Nachrichtenrichtlinien von Amazon vertraut. Achten Sie darauf, was in der Kommunikation zwischen Ihnen und Ihren Kunden erlaubt ist.
  • Zielgerichtete Kommunikation: Stellen Sie sicher, dass jede Nachricht einem bestimmten Zweck im Zusammenhang mit der Transaktion dient. Sie dürfen keine unaufgeforderten Nachrichten senden oder Marketingmaterial enthalten.

Die Nachrichten müssen sich auf die Abwicklung von Aufträgen oder die Beantwortung von Kundenanfragen konzentrieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie keine sich wiederholenden Mitteilungen versenden – jede Nachricht sollte neue Informationen oder Hinweise enthalten, die für den Bestellvorgang relevant sind.

Durch die sorgfältige Einhaltung dieser Richtlinien minimieren Sie das Risiko und fördern gleichzeitig das Vertrauen sowohl der Kunden als auch von Amazon als Marktplatz.

Vermeidung von Spam oder Werbesprache in Nachrichten

Der Ton Ihrer Kommunikation ist sehr wichtig – er spiegelt Ihre Markenwerte und Ihr Ethos wider. Um nicht spammig oder übermäßig werblich zu klingen:

  • Seien Sie direkt: Fassen Sie sich kurz und konzentrieren Sie sich auf wichtige Details wie Lieferungsupdates, Feedback-Anfragen, nachdem sie ihr(e) Produkt(e) erhalten haben, oder bieten Sie hilfreiche Informationen über Garantiesupport an, falls erforderlich.
  • Kein Cross-Selling: Versuchen Sie nicht, in diesen Nachrichten für andere Produkte zu werben oder Upselling zu betreiben. Halten Sie sich strikt an die Informationen zu ihrem Kauf.

Dieser Ansatz trägt dazu bei, dass die Kunden bei jeder Interaktion einen Mehrwert erhalten, ohne sich von unnötigen Verkaufsgesprächen überrannt zu fühlen.

Personalisierung von Nachrichten unter Wahrung der Professionalität

Personalisierte Interaktionen sind der Schlüssel zum Aufbau eines Verhältnisses zu den Kunden; es gibt jedoch einen schmalen Grat zwischen freundlicher Personalisierung und zu informellem Verhalten, das unprofessionell wirken könnte:

  • Verwenden Sie ihren Namen: Sprechen Sie Kunden nach Möglichkeit mit ihrem Namen an – das vermittelt Anerkennung und Respekt für sie als Individuen.
  • Bleiben Sie sachbezogen: Passen Sie die Inhalte auf die Kaufhistorie oder die Fragen der Kunden an, aber achten Sie darauf, dass sie mit den beruflichen Grenzen übereinstimmen.

Die Erstellung von Auto-Responder-Vorlagen, die Platzhalter wie die Smart Snippets von eDesk für personalisierte Elemente enthalten, ermöglicht Skalierbarkeit, ohne dass die individuelle Betreuung darunter leidet.

Erstellen Sie qualitativ hochwertige automatisierte Antworten, die sich an diesen Best Practices orientieren. Sie werden bei den Empfängern auf positive Resonanz stoßen und gleichzeitig ein positives Image Ihrer Marke inmitten der Wettbewerbslandschaft des Amazon-Verkaufs fördern.

Suchen Sie nach weiteren großartigen Inhalten wie diesem? Im Folgenden haben wir eine Liste mit entsprechenden Ressourcen für Sie zusammengestellt