eDesk logo

Shopify Plus vs. Woocommerce

Zuletzt aktualisiert November 7, 2022 15 min zu lesen
Inhalt

Diesen Artikel teilen

Alle erfolgreichen eCommerce-Unternehmen haben eines gemeinsam: einen auffälligen Online-Shop mit einem überzeugenden Text und einer benutzerfreundlichen Oberfläche. Aber wie erstellt man eine solche Website, wenn man kein Internet-Experte oder Grafikdesigner ist?

Plattformen wie WooCommerce und Shopify bieten selbst Anfängern im eCommerce-Bereich eine einfache Möglichkeit, einen Online-Shop zu erstellen, der Umsatz bringt. Und das Beste daran? Diese beliebten Plattformen ermöglichen es Ihnen, alles selbst zu machen, ohne Hilfe von professionellen Designern oder Entwicklern.

Welche Plattform eignet sich also am besten für Ihr neues Online-Geschäft? Es kommt wirklich darauf an, was Sie von Ihrer eCommerce-Plattform erwarten. Unabhängig davon, welche Plattform Sie wählen, wird Ihr Shop am besten funktionieren, wenn Sie ihn mit einem erstklassigen Kundenservice-Helpdesk für Shopify oder WooCommerce kombinieren. Kommen wir nun zu unserem Vergleich.

TL;DR

  • Shopify Plus und WooCommerce sind zwei beliebte E-Commerce-Plattformen, die es angehenden Unternehmern ermöglichen, eine E-Commerce-Website von Grund auf und ohne Vorkenntnisse zu erstellen und auszubauen.
  • Beide Plattformen haben Vor- und Nachteile und eine Reihe einzigartiger Merkmale. Es lohnt sich also zu überlegen, welche Merkmale für Ihr Geschäft am wichtigsten sind, bevor Sie sich für eine der beiden Plattformen entscheiden.
  • Shopify Plus wird gehostet und lizenziert, aber WooCommerce ist Open-Source, so dass Sie es selbst hosten müssen.
  • Shopify Plus ist teurer als WooCommerce, bietet aber zahlreiche integrierte Merkmale und einen ausgezeichneten Kundensupport.
  • Wenn Sie Ihre Chancen auf Online-Erfolg optimieren wollen, investieren Sie in einen Helpdesk für WooCommerce oder Shopify Plus.

Was ist Shopify Plus?

Wenn Sie nicht völlig neu im E-Commerce-Bereich sind, haben Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit schon von Shopify gehört. Shopify ist eine der beliebtesten E-Commerce-Plattformen auf dem Markt und hat unzähligen Online-Shops geholfen, sich von kleinen Start-ups zu florierenden internationalen Unternehmen zu entwickeln.

Shopify verwendet eine Cloud-basierte Software, d. h. Sie können Ihren eigenen Online-Shop erstellen, ohne eine Software herunterladen oder eine Website von Grund auf neu programmieren zu müssen. Wenn Sie erwägen, Shopify als Plattform zu nutzen, sollten Sie sich über die Unterschiede zwischen WooCommerce und Shopify informieren.

Shopify Plus ist der teuerste Preisplan von Shopify. Plus ist der kühlere, intelligentere ältere Bruder der anderen Shopify-Optionen und wurde speziell für Online-Marken mit hohem Volumen und auf Unternehmensebene entwickelt.

Die erweiterte Plattform, die von Unternehmen wie Gymshark, Nestlé und Red Bull genutzt wird, bietet mehr Anpassungsmöglichkeiten, verbesserte Multichannel- und Omnichannel-Merkmale und die Fähigkeit, große Datenmengen zuverlässig zu verarbeiten.

Derzeit gibt es mehr als 25.000 Domains, die Shopify Plus nutzen. Laut Kelly Brown, COO & CFO von The Working Party, “ist Shopify Plus die robusteste und flexibelste eCommerce-Plattform auf dem Markt.”

“Mit Shopify Plus können Sie schneller auf den Markt kommen, Ihre bestehenden Geschäftsfunktionen integrieren und Ihre Budgets auf die Steigerung der Besucherzahlen konzentrieren.” Dies ist zwar nur die Meinung eines Geschäftsinhabers, aber sie spricht für den Erfolg, den Shopify Plus seit seiner Gründung hat.

Was ist WooCommerce?

6,2 % der 1 Million größten Websites verwenden WooCommerce. Diese eCommerce-Plattform hat eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen und hat schon vielen lukrativen Unternehmen geholfen, florierende Online-Shops zu erstellen.

WooCommerce unterscheidet sich insofern von Shopify, als dass es ein WordPress-Plugin ist. Sie benötigen also zunächst eine WordPress-Website, um es nutzen zu können. WooCommerce verwandelt Ihre normale WordPress-Website in einen eCommerce-Shop.

Nach dem Download ist das Plugin vollständig mit den Funktionen Ihrer WordPress-Website kompatibel. Mit WooCommerce können Sie eine komplette eCommerce-Website mit Produkten, einer Einkaufskarte und einer einfachen Kasse erstellen.

Genau wie Shopify Plus ist auch WooCommerce skalierbar. Wenn Sie sich Sorgen machen, ob Sie mit WooCommerce ein erfolgreiches Geschäft aufbauen und entwickeln können, müssen Sie das nicht. Die Plattform bietet eine Fülle von Merkmalen und eine schnelle, benutzerfreundliche Erfahrung für die Kunden.

WooCommerce vs. Shopify Plus

Unabhängig von Ihrer Nische auf dem eCommerce-Markt sind sowohl WooCommerce als auch Shopify Plus ausgezeichnete eCommerce-Optionen. Um die Entscheidung zwischen den beiden zu erleichtern, sollten Sie eine Liste der Merkmale erstellen, die Sie von einer eCommerce-Plattform erwarten, und Ihr Budget festlegen.

Bei der Entscheidung, welche Plattform für Sie am besten geeignet ist, sollten Sie einige Dinge beachten.

  • Das Aussehen Ihrer Website – welche Themes stehen zur Verfügung, und passen sie zu Ihrer Marke?
  • Wie viele Produkte Sie hinzufügen werden und welche Art.
  • Ob Sie international verkaufen werden.
  • Ob Sie eine Open-Source- oder eine lizenzierte Plattform wünschen.
  • Zahlungsmöglichkeiten.
  • Ein Versandverfahren.
  • Optionen für den Einkaufswagen.
  • Anforderungen an die Entwickler (Shopify-Benutzer benötigen in der Regel einen Webentwickler, der sie bei der Anpassung ihrer Websites unterstützt, während WooCommerce-Benutzer Entwickler benötigen, um ihre WordPress-Sites auf dem neuesten Stand zu halten).

Legen Sie genau fest, welche Merkmale Ihre ideale eCommerce-Plattform haben sollte, und sehen Sie dann, wie Shopify Plus und WooCommerce im Vergleich abschneiden.

Merkmale von WooCommerce und Shopify Plus

Personalisierung

Die Möglichkeit der individuellen Anpassung ist ein entscheidender Bestandteil jeder eCommerce-Plattform. Um sich erfolgreich von den Mitbewerbern abzuheben und eine klare Markenidentität zu pflegen, benötigen Sie ein Aussehen und Inventar, das vollständig anpassbar ist, sowie Merkmale, die Sie an Ihre Zielgruppe anpassen können.

Wenn es eine Sache gibt, die sowohl Shopify Plus als auch WooCommerce ihren Nutzern in Hülle und Fülle bieten, dann ist es die Individualisierung. Mit WooCommerce können Sie alles verkaufen, egal ob es sich um Produkte, Dienstleistungen, Abonnements oder Pakete handelt.

Außerdem gibt es eine Vielzahl von WooCommerce-Themen, mit denen Sie Ihr Geschäft von anderen abheben können. Dieses Merkmal ist besonders nützlich für Geschäftsinhaber, die keine Erfahrung mit Grafikdesign haben, da es auch Anfängern ermöglicht, professionell aussehende eCommerce-Shops zu erstellen.

Möchten Sie Ihr Geschäft mit Merkmalen erweitern, die WooCommerce noch nicht hat? Hier kommt der WooCommerce-Marktplatz ins Spiel.

Der Marktplatz bietet eine Vielzahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Erweiterungen, die Ihrem Shop zusätzliche Merkmale und verbesserte Funktionen verleihen. Ganz gleich, ob Sie mit Hilfe von Google Analytics Daten zu wichtigen Kennzahlen sammeln oder Ihre SEO mit innovativen Marketing-Integrationen auf den neuesten Stand bringen möchten – auf dem WooCommerce-Marktplatz finden Sie das passende Angebot für Ihre Website.

Wenn es um die Konvertierung geht, weiß WooCommerce, dass der Checkout der Bereich ist, in dem jeder eCommerce-Shop wirklich glänzt. Bei einer durchschnittlichen Abbruchquote von knapp 70 % ist eine der besten Möglichkeiten, diese zu reduzieren, die Anpassung des Kassensystems an die Bedürfnisse jedes Nutzers.

Wer kennt das nicht: Man kommt zur Kasse und es gibt versteckte Kosten, mit denen man nicht gerechnet hat, oder der Bestellvorgang ist einfach viel zu zeitaufwändig. Das ist genug, um jeden potenziellen Kunden abzuschrecken. Deshalb ist WooCommerce so groß auf Checkout-Anpassung.

Ganz gleich, ob Sie das Aussehen Ihrer Kasse ändern oder Felder hinzufügen oder entfernen möchten, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, diesen wichtigen Schritt in der Benutzerführung von WooCommerce anzupassen.

Wie sieht der Vergleich mit Shopify Plus aus?

Shopify Plus ist auch eine hervorragende Plattform, wenn Sie auf der Suche nach Anpassungsmöglichkeiten sind. Abgesehen von den grundlegenden Designs oder Themen, die verfügbar sind, gibt es jede Menge Spielraum, wenn Sie etwas Spezielleres wünschen.

Wenn Sie ein Entwicklungsteam haben, können Sie diesem die volle Kontrolle über die Website durch editierbare CSS-Dateien und Skripte ermöglichen.

Auch der Checkout-Prozess ist vollständig anpassbar. Sie können das Aussehen der Kasse so anpassen, dass es zu Ihrer Marke passt. Darüber hinaus können Sie Ihre Kunden auf Versand- und Rücksendeoptionen hinweisen und auf der Kassenseite selbst Support- und Kontaktinformationen anbieten.

Sie möchten bestimmten Kunden Click + Collect anbieten, je nachdem, wo sie sich befinden? All diese guten Dinge sind auf Shopify Plus verfügbar. Möchten Sie Anreize für VIP-Kunden bieten? Sie haben es erraten – es ist auf Shopify Plus verfügbar. Die Anpassbarkeit der Kasse von Shopify Plus macht diese Plattform zu einem echten Highlight.

Wie bei WooCommerce ist das Aussehen Ihres Shops selbst editierbar. Sie können aus einer Vielzahl von Shopify-Themen und -Vorlagen wählen, um Ihr digitales Schaufenster auszuwählen, und dann einzelne Merkmale ändern, um es zu Ihrem eigenen zu machen.

Shopify hat zwar etwas weniger Themes im Shopify Marketplace zur Verfügung, aber die Plattform hat ein strenges Genehmigungsverfahren für die Themes, die sie hochladen. Dieses Genehmigungsverfahren bedeutet, dass Sie beim Kauf eines Themes von Shopify Plus ein bestimmtes Qualitätsniveau garantiert bekommen.

Größere Unternehmen neigen dazu, individuelle Themen zu entwickeln, die ihre einzigartige Markenidentität besser widerspiegeln. Sowohl mit Shopify Plus als auch mit der beliebten Alternative WooCommerce können Sie ein benutzerdefiniertes Thema von Grund auf neu entwickeln oder ein bestehendes Thema als Basis verwenden.

Shopify hat sogar eine eigene, leicht zu erlernende Programmiersprache. Wenn Sie einige Vorkenntnisse in HTML und CSS haben, werden Sie mit dem Shopify-Pendant gut zurechtkommen.

App-Marktplatz

Sie haben also Ihren Online-Shop eingerichtet, aber es fehlen noch ein paar Dinge. Zunächst einmal möchten Sie vielleicht, dass die Nutzer ein Paket mit einer effektiven Versand-App verfolgen können. Vielleicht möchten Sie den Nutzern die Möglichkeit geben, eines Ihrer Geschäfte in ihrer Nähe zu finden.

Oder vielleicht wollen Sie vorrangig Ihren Kundenservice optimieren, und dafür brauchen Sie einen Helpdesk für WooCommerce oder Shopify. Die gute Nachricht ist, dass Sie auf den Marktplätzen der Plattformen Zugang zu solchen und anderen Anwendungen haben.

WooCommerce und Shopify verfügen beide über Marktplätze, auf denen Apps und Erweiterungen angeboten werden, die Funktionen und Merkmale zu Ihrer eCommerce-Website hinzufügen. Diese Apps und Erweiterungen reichen von Shopify-Versand-Apps bis hin zu Live-Chat-Apps und allem, was dazwischen liegt.

Der App-Store von Shopify umfasst mehr als 2000 Apps, während das Angebot von WooCommerce mehr als 300 Erweiterungen umfasst. Für WordPress (das WooCommerce benötigt) gibt es mehr als 50.000 Plugins. Die meisten Apps im Shopify-App-Store kosten zwischen ein paar Dollar und 50 Dollar, und WooCommerce-Erweiterungen gibt es von kostenlos bis etwa 300 Dollar.

Wenn Sie eine Anwendung oder Erweiterung benötigen, die es noch nicht gibt, sind beide Plattformen mit benutzerdefinierten Funktionen kompatibel, die von Entwicklern erstellt wurden. Diese sind jedoch nicht immer so zuverlässig wie bewährte und kompatible Anwendungen. Wir empfehlen immer, sich zunächst bewährte Integrationen anzuschauen, um zu prüfen, ob das, was Sie brauchen, bereits verfügbar ist.

Zahlungen

Die Zahlungsarten, die Ihr Online-Shop anbietet, können über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Viele Verbraucher ziehen es vor, über vertrauenswürdige Unternehmen wie PayPal oder Apple Pay zu bezahlen.

Shopify Plus bietet Shopify Payments und Integrationen mit beliebten Gateways wie PayPal, Amazon und Apple.

Bei WooCommerce müssen Sie eine Erweiterung herunterladen, um Zahlungen zu verarbeiten. Erweiterungen sind von Unternehmen wie Stripe, Amazon und PayPal erhältlich. Beide Plattformen bieten über 100 Zahlungsgateways zur Auswahl, darunter die beliebtesten.

Open Source vs. gehostete Plattform

Die beiden Plattformen unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie erstellt werden – WooCommerce und WordPress sind Open-Source, während Shopify Plus eine lizenzierte und gehostete Plattform ist. Sie sind sich über die Unterschiede zwischen den beiden nicht sicher? Lassen Sie uns eintauchen und es herausfinden.

Shopify wird gehostet, was einer der Hauptgründe dafür ist, dass es bei fortgeschrittenen Shopify-Besitzern, die nicht gerade technische Assistenten sind, so beliebt geworden ist.

Das Hosten eines eigenen Servers oder einer eigenen Website kann bedeuten, dass Sie einen Computer kaufen müssen, der als Server fungiert, und dass Sie die laufende Wartung und Aktualisierung übernehmen müssen. Hinzu kommen Sicherheitsrisiken und die Notwendigkeit regelmäßiger Tests und Fehlerbehebungen. Wenn Sie sich für eine gehostete Lösung – wie Shopify Plus – entscheiden, ist alles für Sie erledigt.

Mit Shopify müssen Sie sich nicht um die Hardware und die Infrastruktur kümmern, die mit dem Webhosting eines Online-Shops verbunden sind.

Wenn Sie sich hingegen für einen WooCommerce-Shop entscheiden, müssen Sie festlegen, wie Sie ihn hosten wollen. Sie haben mehrere Möglichkeiten: Sie können ein Cloud-Hosting-Abonnement erwerben oder Ihre eigene Hardware und die zu ihrer Unterstützung erforderlichen IT-Dienste kaufen. Die meisten Unternehmen entscheiden sich für einen Webhosting-Dienst.

Was hat es also mit Open-Source-Software auf sich?

Open-Source bedeutet technisch gesehen, dass die Kernsoftware der Plattform frei verfügbar ist. Die für die Nutzung von Open-Source-Software erhobenen Gebühren decken Support, Erweiterungen, Hosting und Anpassungen ab.

Mit Open-Source-Software haben Sie die Freiheit, eine größere Bandbreite an Merkmalen anzupassen, und Open-Source-Produkte sind in der Regel günstiger. Für all diese Anpassungen sind jedoch Entwickler erforderlich, so dass Open-Source nicht immer die beste Option für kleine Unternehmen oder technische Neulinge ist.

Bei lizenzierter Software – wie Shopify Plus – erhalten Sie ein Produkt, das im Besitz eines einzelnen Unternehmens ist und von diesem verwaltet wird. Das Unternehmen vertreibt, unterstützt und verbessert sein eigenes Produkt, und die anfallenden Kosten beziehen sich auf die Verwaltung der Plattform.

Lizenzierte Software hat in der Regel einen besseren Kundensupport, ist benutzerfreundlicher und bietet mehr Sicherheit. Die Anpassungsmöglichkeiten sind jedoch begrenzt, da dies von der API abhängt, die das jeweilige Unternehmen anbietet.

Während die Open-Source-Natur von WooCommerce macht es mehr anpassbar, gibt es auch die Hosting-Element zu denken. Wenn Sie neu in der Website-Erstellung sind und nicht über ein großes technisches Team verfügen, könnte es ratsam sein, sich für Shopify zu entscheiden, da es gehostet und lizenziert ist.

Unterstützung von WooCommerce und Shopify Plus

https://www.shopify.com/uk/plus

Wenn Sie eine eCommerce-Plattform betreiben, ist ein hervorragender Kundenservice nicht verhandelbar. Einen Kundenwunsch offen zu lassen, kann den Unterschied zwischen Gewinn oder Verlust eines Kunden ausmachen, während eine schlechte Funktionalität der Website zu Beschwerden führen kann.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Ihren Kundensupport zu verbessern, aber viele davon beruhen auf einer eCommerce-Plattform, die schnell auf Probleme reagieren kann.

Aber ist Shopify Plus oder WooCommerce besser darin, seinen Kunden Unterstützung zu bieten?

Shopify (von Shopify Lite bis Shopify Plus) genießt seit jeher einen ausgezeichneten Ruf bei der Bereitstellung von Support. Auf der Website finden Sie Support-Artikel und Diskussionsforen, in denen Sie Antworten auf Ihre Fragen finden.

Jeder Shopify Plus-Benutzer erhält seinen eigenen Merchant Success Manager und Account Manager, so dass Sie bei Bedarf immer in der Nähe des Supports sind.

Der WooCommerce-Support hingegen ist nur über den Helpdesk zugänglich. Wenn Sie Unterstützung bei einem technischen Problem benötigen, müssen Sie ein Ticket einreichen und auf eine Antwort warten. Obwohl dieser Ansatz für Open-Source-Software nicht besonders ungewöhnlich ist, sind wir der Meinung, dass Shopify Plus WooCommerce in puncto Kundensupport den Rang abläuft.

Automatisierung von WooCommerce und Shopify Plus

Jeder Unternehmer will vor allem eines: effizient sein. Je schneller Sie Aufgaben erledigen können, desto mehr Zeit haben Sie für den Ausbau Ihres Unternehmens und die Erzielung von Gewinnen, und desto weniger Mitarbeiter müssen Sie einstellen.

Einer der größten Sprünge im eCommerce der letzten Jahre war die Automatisierung. Automatisierung bedeutet einfach, dass Aufgaben, die normalerweise manuell erledigt werden, automatisiert werden, wodurch Sie in Ihrem vollgepackten Terminkalender viel Zeit sparen. Die gute Nachricht? Sowohl Shopify Plus als auch WooCommerce bieten eine Fülle von Automatisierungsmöglichkeiten.

Mit Shopify Plus können Sie Workflows erstellen, d. h., wenn eine Aktion von Ihnen oder einem Kunden ausgeführt wird, löst dies eine automatisierte Reihe von Ereignissen aus. Sie können die einfachen Vorlagen von Shopify verwenden oder ganz individuelle Workflows erstellen.

Mit dem Launchpad von Shopify können Sie Blitzverkäufe, Marketingkampagnen und Produktauslieferungen planen und durchführen, ohne einen Finger krumm zu machen. Sie können auch Betrugsrisiken und Bestandsentscheidungen automatisieren und so menschliche Fehler ausschließen.

Das Sammeln positiver Rückmeldungen ist für den Erfolg Ihres Online-Shops von entscheidender Bedeutung. Erlauben Sie Shopify Plus, in Ihrem Namen Bewertungen von zufriedenen Kunden einzuholen. Sie können Kunden auch auf der Grundlage ihres Kaufverhaltens und ihrer Ausgabenhistorie ansprechen und belohnen.

Ist ein Produkt zur Neige gegangen und Sie haben keine Zeit, neue Ware zu bestellen? Die automatische Bestandsverwaltung von Shopify Plus übernimmt das. Wenn Ihr Inventar nicht rechtzeitig eintrifft, können Sie Ihre Kunden benachrichtigen, wenn ihre Lieblingsartikel wieder auf Lager sind.

Das ist alles ziemlich beeindruckend – wie schneidet WooCommerce im Vergleich dazu ab?

Die meisten Merkmale der Automatisierung von WooCommerce sind dank des Marktplatzes für Integrationen verfügbar. Mit der Mailchimp-Integration können Sie zum Beispiel Nutzer nach dem Kauf in eine Mailingliste eintragen, um die Chancen auf zukünftige Verkäufe zu erhöhen.

Durch die WooCommerce-Integration von ShipStation wurden mehrere Teile des Versandprozesses automatisiert. Es synchronisiert Ihre Aufträge mit ShipStation, erstellt Etiketten, markiert Aufträge als abgeschlossen und generiert Tracking-Nummern, so dass Sie Ihre Kunden über den Status ihrer Pakete auf dem Laufenden halten können.

Vom Anhängen von Rechnungen an E-Mails bis hin zu automatisch ausgelösten E-Mail-Follow-ups – es gibt fast unendlich viele Möglichkeiten, die Sie mit WooCommerce automatisieren können. Es ist jedoch erwähnenswert, dass einige dieser Integrationen kostenpflichtig sind, im Gegensatz zu vielen der Automatisierungsmerkmale, die in den Preisen von Shopify Plus enthalten sind.

WooCommerce vs. Shopify Plus Preise

Die Preisgestaltung der beiden Plattformen ist sehr unterschiedlich, so dass es schwierig ist, beide zu vergleichen. WooCommerce, das WordPress-Plugin, kostet nichts.

Das Geld, das Sie ausgeben, ist für die zusätzlichen Extras – die Themes, die Sicherheitsmanagementsysteme und das Hosting. Es ist unmöglich, WooCommerce völlig kostenlos zu nutzen, da Sie in einen Hosting-Anbieter investieren müssen.

Shopify Plus hat einen überschaubaren Preisplan, aber alle innovativen Merkmale haben ihren Preis. Je nach dem Hosting-Anbieter, den Sie für WooCommerce auswählen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie für Shopify Plus mehr bezahlen.

Obwohl diese hohen Kosten im Allgemeinen eine Rendite versprechen, ist es für etablierte Unternehmen mit einer gewissen Gewinngarantie besser, diese monatlichen Ausgaben zu finanzieren.

WooCommerce vs. Shopify Plus Benutzerfreundlichkeit

Die Einrichtung eines Online-Shops auf Unternehmensebene nimmt aufgrund der Fülle an Inhalten und Produkten, die Sie hinzufügen müssen, eine Weile in Anspruch. Sobald Sie Ihr Inventar eingerichtet haben, müssen Sie auch Versand-, Zahlungs- und Designoptionen auswählen, so dass der Prozess nicht gerade schnell ist.

Im Allgemeinen ist es einfacher, einen Shopify Plus-Shop einzurichten und vom ersten Tag an loszulegen. Diese einfache Einrichtung ist darauf zurückzuführen, dass Shopify lizenziert und gehostet wird. Während Sie sich bei Shopify anmelden und sofort loslegen können, sind mit der Einrichtung eines WooCommerce-Shops weitere Schritte verbunden.

WooCommerce-Benutzer müssen WordPress installieren, sich für Webhosting anmelden und einen Domainnamen kaufen, bevor sie beginnen können.

Für Einsteiger in den eCommerce-Markt bietet Shopify Plus mehr Unterstützung in Form von nützlichen Artikeln auf der Website und engagierten Mitarbeitern, die jedem Plus-Nutzer zur Verfügung stehen. Während WooCommerce ebenso einfach einzurichten ist, sobald Sie das Hosting organisiert haben, gibt es weniger Anleitung für Neulinge.

Wie viel kostet WooCommerce Enterprise?

Das Schöne an WooCommerce ist der Grad der Kontrolle, den Sie über Ihre Ausgaben haben. Anders als bei Shopify gibt es keine feste monatliche Gebühr. Theoretisch ist WooCommerce kostenlos, aber am Ende werden Sie trotzdem Geld ausgeben, weil Sie für alle Extras bezahlen müssen.

Zunächst einmal müssen Sie für das Hosting bezahlen, das von 5 bis zu 5000 Dollar pro Monat reicht. Bei der Auswahl eines Hosting-Anbieters sollten Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen.

  • Wie viele Websites befinden sich auf Ihrem Server?
  • Haben sie einen Kundendienst?
  • Welche Sicherheitsmerkmale sind vorgesehen?
  • Wie hoch ist die Betriebszeit des Servers?
  • Wie steht es um die Geschwindigkeit des Hosts?
  • Können Sie Ihre WooCommerce-Website problemlos skalieren?

Weitere zu berücksichtigende Kosten sind WooCommerce-Erweiterungen, Themes, Versandkosten, Zahlungsgateways und laufende Kosten. Zu den laufenden Kosten gehören Dinge wie SEO, Kommunikation und Sicherheit.

Da es sich bei WooCommerce um eine Open-Source-Lösung handelt, können die Benutzer ihren eCommerce-Shop bis zu einem gewissen Grad anpassen, doch für eine tiefgreifende Anpassung ist die Hilfe eines Entwicklers erforderlich. Entwickler können zwischen 20 und 200 Dollar pro Stunde kosten, also kalkulieren Sie diese Kosten ein, wenn Sie einen Entwickler für Ihre Website beauftragen wollen.

Sehr große WooCommerce-Geschäfte haben die Möglichkeit, WooCommerce Enterprise beizutreten, das eine Reihe zusätzlicher Vorteile bietet, darunter vorrangigen Support, geführte Einarbeitung und engagierte Teammitglieder, die Ihre Strategie prüfen und beraten.

Wie viel kostet Shopify Plus?

https://unsplash.com/photos/6Pa7l0unTAY

Die Preisgestaltung von Shopify Plus ist viel teurer als die von WooCommerce, dafür aber unkomplizierter. Der Shopify Plus-Plan beginnt bei $2000 pro Monat. Diese Gebühr deckt alle begehrten Merkmale von Shopify Plus ab, aber wenn Sie eine individuelle Entwicklung benötigen, sollten Sie auch das in Ihr Budget einbeziehen.

Einige Unternehmen mit einem extrem hohen Umsatzvolumen zahlen möglicherweise mehr. Sie müssen sich mit dem Shopify-Team in Verbindung setzen, um einen monatlichen Preis auszuhandeln.

Weitere zu berücksichtigende Kosten sind einmalige Themenkäufe, Apps aus dem Shopify-App-Store und Steuerautomatisierung.

Shopify Plus ist besser für:

Sie möchten, dass Aspekte wie Hosting und Sicherheit für sie erledigt werden, dass ein 24/7-Support zur Verfügung steht und dass Sie einen eigenen Account Manager haben. Wenn Sie in relativ kurzer Zeit eine Website einrichten oder Ihre bestehende Website aktualisieren möchten, können Sie mit Shopify Plus einen Shop erstellen und ausbauen, wobei die meisten Merkmale, die Sie benötigen, in Ihrem Preisplan enthalten sind.

Shopify Plus ist mit seinen eleganten, benutzerfreundlichen Vorlagen ideal für Personen mit begrenzten technischen Kenntnissen. Es ist sicherlich nicht die billigste E-Commerce-Lösung auf dem Markt, aber, und es ist vor allem auf große, profitable Unternehmen ausgerichtet, so dass diejenigen mit einem Budget sollten einen Blick auf Shopify’s andere Preispläne zu nehmen.

WooCommerce ist besser für:

eCommerce-Shop-Besitzer, die auf individuelle Gestaltung Wert legen. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, etwas mehr Arbeit in den Shop Ihrer Träume zu stecken, werden Sie WooCommerce lieben, das Sie mit all seinen nützlichen Integrationen genau an Ihren Geschmack anpassen können.

Sie müssen über ein gewisses Maß an technischem Wissen verfügen, aber es ist einfach genug, einen Hosting-Anbieter zu finden. Außerdem sind die monatlichen Kosten in der Regel viel günstiger als bei Shopify Plus – je nachdem, für welche Extras Sie sich entscheiden.

FAQs

Brauchen Sie Shopify Plus für B2B?

Shopify B2b

Viele eCommerce-Shops verkaufen nicht nur direkt an Verbraucher, sondern bieten auch Großhandelsdienstleistungen für andere Unternehmen an. Obwohl dies alles von einem Online-Bereich aus geschehen kann, ist es oft einfacher, beide Seiten des Geschäfts getrennt zu halten, so dass Sie über den Status des Inventars, der Gewinne und der Kundenkommunikation für Ihre B2C- und B2B-Kunden informiert sind.

Shopify Plus bietet Nutzern die Möglichkeit, beide Seiten ihres Geschäfts von einem Shop aus zu betreiben. Sie können sich für einen einzigen Online-Shop entscheiden, der sowohl Ihr Direkt- als auch Ihr Großhandelsgeschäft abdeckt, oder einen speziellen B2B-Shop einrichten.

Die B2B-Plattform von Shopify ist noch recht neu – sie wurde im Juli 2022 eingeführt, als Shopify in einem Nachrichtenartikel ankündigte, dass eine neue Reihe von Merkmalen speziell für B2B-Händler verfügbar sei.

Die spezielle B2B eCommerce-Plattform bietet Merkmale wie Unternehmensprofile, Nettozahlungsbedingungen, Kundenkonten und ein Selbstbedienungsportal. Shopify Plus für B2B ist zwar keine Notwendigkeit, kann aber zur Rationalisierung Ihrer Verkäufe beitragen, wenn Sie das nötige Budget dafür haben.

Ist Shopify Plus teurer als WooCommerce?

Shopify Plus ist teurer als WooCommerce. Wenn Sie also ein knappes Budget haben, ist das WooCommerce-Plugin wahrscheinlich die bessere Wahl. Shopify Plus ist für einen monatlichen Festpreis von $2000 erhältlich.

WooCommerce selbst ist kostenlos zu verwenden, aber Sie werden wahrscheinlich am Ende mehr für Hosting, Merkmale, Themen und mehr ausgeben. Für ein erfolgreiches WooCommerce-Geschäft können Sie wahrscheinlich mit Ausgaben zwischen 50 und 500 Dollar pro Monat rechnen.

Ist Shopify Plus oder WooCommerce besser für SEO?

Wahrscheinlich blättern Sie nicht auf Seite 73 von Google, wenn Sie etwas finden wollen. Auch Ihre Kunden wissen das nicht. Sie müssen also irgendwie den Verkehr auf Ihre Website lenken, indem Sie in den Suchergebnissen von Google ganz oben erscheinen.

Wenn es darum geht, den Verkehr auf eine Website zu lenken, ist SEO im Grunde unübertroffen. SEO (Search Engine Optimization, Suchmaschinenoptimierung) ist der Prozess der Optimierung des Inhalts Ihrer Website, damit sie in den Suchmaschinen besser platziert wird.

Sowohl Shopify Plus als auch WooCommerce bieten SEO-Management-Tools. Shopify Plus SEO bietet eine Reihe von SEO-Anpassungen zur Optimierung Ihrer Website. Zu den Initiativen gehören die Reduzierung von Java-Script-abhängigen Inhalten, das Hinzufügen strukturierter Daten und das Entfernen doppelter Seitenlinks.

Es gibt auch eine Integration mit der Kit-App, die automatisch den SEO-Manager nutzt, um Vorschläge für eine verbesserte SEO zu machen.

WooCommerce verfügt nicht über eine integrierte SEO-Funktionalität, aber es gibt viele WooCommerce-kompatible WordPress-Plugins auf dem Markt. Zu den beliebtesten gehören Yoast und Rank Math.

Ich erstelle zum ersten Mal einen eCommerce-Shop – welche Plattform sollte ich verwenden?

Wie in diesem Artikel beschrieben, gibt es sowohl bei Shopify Plus als auch bei WooCommerce Vor- und Nachteile. Eine Sache, die Sie beachten sollten, wenn Sie ein technischer Anfänger sind, ist, dass Shopify Plus gehostet und lizenziert wird, so dass eine wichtige Aufgabe erledigt ist.

Abgesehen davon ist Shopify Plus viel teurer. Für Neulinge mit kleinem Budget könnte es sich lohnen, mit dem viel günstigeren WooCommerce zu beginnen, um die Erfolgschancen abzuschätzen, bevor sie in Shopify Plus investieren. Shopify Plus richtet sich in erster Linie an größere E-Commerce-Geschäfte mit einer Garantie für gleichbleibend hohe Gewinne.

Wenn Sie mit Ihrer E-Commerce-Website beträchtliche Gewinne erzielen und sich Shopify Plus leisten können, könnte sich die Investition allein schon wegen des umfangreichen Kundensupports lohnen. Shopify hat einen unvergleichlichen Ruf für seinen Kundenservice, und Sie erhalten einen eigenen Kundenbetreuer, der Ihren Shop für eine hohe Konversionsrate optimiert.

Was ist WordPress?

WordPress ist ein beliebtes Content-Management-System (CMS), mit dem Sie Webinhalte erstellen können. Die meisten WordPress-Nutzer verwenden das System, um eine Website oder einen Blog zu erstellen. Mehr als 40 % der Websites im Internet werden damit betrieben.

WordPress ist außerdem Open-Source (wie WooCommerce), d. h. jeder kann die Software kostenlos nutzen oder verändern.

Die Quintessenz

Wenn Sie nach einer Plattform suchen, die Ihr Wachstum exponentiell beschleunigen kann, werden Sie Shopify Plus lieben. Dank der Fülle an Merkmalen, die es bietet, war es noch nie so einfach, einen Shopify-Shop zu erstellen, der wirklich expandieren kann. Der Haken? All diese innovativen Merkmale haben einen hohen Preis.

Wenn Sie sich Shopify Plus leisten können, ist es eine hervorragende Plattform für einen eCommerce-Shop. Wenn Sie gerade erst anfangen, sollten Sie sich jedoch davor hüten, Tausende von Dollar pro Monat auszugeben und keine Rendite zu erzielen.

Shopify Plus eignet sich besser für Online-Unternehmen, die bereits etabliert sind und eine Unterstützung beim Wachstum benötigen, mit Merkmalen, die anderswo nur schwer zu finden sind.

WooCommerce ist viel billiger zu betreiben, aber erfordert Hosting, so überprüfen Sie einige einfache Hosting-Anbieter, bevor Sie sich verpflichten. Diese Plattform ist jedoch dank der zahlreichen verfügbaren Integrationen und der Open-Source-Software besser anpassbar.

Unabhängig davon, für welche Plattform Sie sich entscheiden, werden Sie von einem Helpdesk für eCommerce profitieren, egal ob es sich um Shopify Plus oder WooCommerce handelt, um Ihre Kundenservice-Strategie zu optimieren. Sammeln Sie alle Ihre Nachrichten in einem praktischen Dashboard und schalten Sie die automatische Übersetzung ein, um mit Ihren internationalen Kunden mit eDesk zu kommunizieren.

Suchen Sie nach weiteren großartigen Inhalten wie diesem? Im Folgenden haben wir eine Liste mit entsprechenden Ressourcen für Sie zusammengestellt